Männer und der "Hechelkurs"

March 27, 2018

Stell dir einmal folgendes vor: Ein Mann - ein Raum - die Hebamme kommt rein und schließt sie Tür.

 „Willkommen zum Geburtsvorbereitungskurs !!!

 

Schweißausbruch! #Haha

 

Ja es stimmt, zu Beginn meiner Kurse blickte ich schon in das ein oder andere ängstliche Gesicht der männlichen Kursteilnehmer.

Komisch war aber, dass genau DIESE Männer am Ende des Kurses die meisten Fragen und das größte Interesse hatten.

Aber jetzt mal im ernst: 

Die Geburt des Kindes ist ein großes Thema, auch für den werdenden Vater. 

Dennoch kein Grund zur Panik, es muss ja nicht stundenlang gehechelt werden. Außer es handelt sich gezielt um einen Entspannungskurs und der werdende Vater möchte daran - freiwillig - gerne teilnehmen!

 

Ebenso ist die Geburt ein "Abschnitt" - dahingestellt wie er verlaufen wird - aber danach steht das Leben mit dem neuen Erdenbürger an. 

Genau da kommen viele, viele Fragen auf: vom Halten und Tragen, Ernährung bis zur Ausscheidung, von Do´s and Dont´s mit dem Baby … Grob gesagt, ALLE Themen von der Schwangerschaft bis zur Entwicklung im ersten Lebensjahr! 

Und das alles in einem Kurs! Manchmal auch an einem Wochenende! Einiges, oder?  

 

Daher ist die Bezeichnung Geburts- VOR - bereitungskurs nicht ganz passend, wohl eher „Leben-mit-unserem-Baby-Kurs“ passender. 

 

Also, dass 24h-Deo wieder einstecken und einmal durchatmen. Vielleicht kurz überlegen: Was ist für mich als Papa wichtig? Welche Info´s bringen mir was? 

 

Und schau her, so ein Vorbereitungskurs ist ja doch nicht so übel. Die Hebamme geht auch ganz gut!

Der „Hechelkurs-Gedanke“ ist weg, bravo!

 

Leider müssen wir Hebammen auch viel Zeit aufbringen, um dass „Kinder kriegen“ und ALLES was dazu gehört wieder „schmackhaft“ zu machen. Zahlreiche Irrtümer und Ammenmärchen ausräumen und euch als werdende Eltern auf ihren Weg stärken!

Und da ist bekanntlich sehr individuell und nicht planbar! 

Sollte dann der Kopf vor lauter neuem Wissen rauchen, ist die ein oder andere Entspannungsübung einfach wunderbar. 

 

Tja es stimmt, Männer können nicht gebären! 

 

ABER: 

Sie können da sein und halt geben, wie ein Fels in der Brandung.

Die Frau und den Nachwuchs beschützen wie zu unseren Urzeiten.

Wie ein Trainer am Spielfeldrand mitfiebern und sie mit Leib und Seele motivieren.

 

Nicht vergessen: 

Männer können genauso toll kuscheln, heben, tragen, bonden, wickeln, pflegen, spielen, lachen, trösten, quatsch machen, kochen, Pizza holen, putzen, waschen, online bestellen, zum McDonalds fahren und der Mutter sagen, wie super sie das ALLES macht!

 

 

Na dann, immer schön weiter atmen :)

 

eure Kerstin 

 

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge

September 18, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Windfang 28a
6422 Stams

Hebamme Kerstin 

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest

© 2019 by FAM Solutions