• Hebamme Kerstin

Warum nächtliches Stillen fein ist ...


Der Schlaf des Kindes ist wohl eines der Hauptthemen in meinen Beratungen. Wann einschlafen? Wie lange schlafen? Endlich durchschlafen?

Dazu die zahlreichen Ratgeber, Bücher und Internetseiten die unterschiedlichsten Ratschläge aussprechen kombiniert mit Oma´s Tipps zum "schlafen lassen" sorgen für mächtig Unsicherheit.

Viele Kinder werden in den ersten Monaten - aber auch später - mehrmals in der Nacht wach, weil sie Hunger haben oder Nähe brauchen. Das ist ganz normal, gerade im ersten Lebensjahr. Häufige Mahlzeiten und die schützende Nähe von Mama ist ein eingebauter Überlebensinstinkt!

Gerade das Stillen kann dazu beitragen, dass Einschlafen/ weiterschlafen des Kindes zu unterstützen.

Hier ein paar Gründe, warum das Stillen in der Nacht so fein ist ...

  • Wenn du mit deinem Baby im selben Raum schläfst, passiert mit diesem Körper etwas geniales: Eure Schlafzyklen werden sich synchronisieren! Das heißt, dein Baby muss nicht erst schreien damit du wach wirst, sondern du wirst von selbst wach, wenn dein Baby beginnt zu erwachen und die ersten Hungerzeichen wie schmatzen und schlecken von sich gibt. So kannst du wunderbar im Halbschlaf anlegen.

  • Stillen im Bett ist super bequem und viel weniger aufwendig als in einem anderen Raum zu wandern und im Sessel zu sitzen! Übe das Stillen in Seitenlage von Anfang an einmal am Tag, dann bekommst du die Routine für die Nacht.

  • Stillen für Faule:Auch in Seitenlage kannst du beide Brüste stillen und musst dich somit gar nicht mehr bewegen! Wie gehts? Neige deinen Körper in Seitenlage etwas weiter zu deinem Baby. Dein Baby etwas mehr auf den Rücken, so kann es die obere Brust gut erreichen.

  • Clusterfeeding am Abend sorgt für ruhige Stunden in der Nacht und ausreichend Milchproduktion: Gerade die abendlichen Stillmahlzeiten die öfter und kürzer hintereinander von deinem Baby "eingefordert" werden sorgen für ordentlich Milch! Das Milchbildungshormon Prolaktin sorgt über Nacht für reichlich Nachschub für den nächsten Tag. Kann gut sein, dass dein Baby nach dieser Stillsession auch länger am Stück schlafen will.

Natürlich, will des Kind individuell in den Schlaf begleitet werden auch wenn nicht gestillt wird.

Babys entwickeln sich, auch ihr Schlafverhalten kann sich dadurch ändern. Nächtliches Stillen ist praktisch und hilft dabei selber genügend Schlaf zu bekommen.

Entspannte Nächte wünscht euch ....

Kerstin


Hebamme Kerstin 

Windfang 28a
6422 Stams

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest

© 2020 Kerstin Hanauer-Oberthanner

Webdesign FAM Solutions